null
Kostenloser Versand in die USA und Kanada (+ € 717,52)

Weltweite Lieferung

Kostenloser Versand in die USA und Kanada (+ € 717,52)

24h-72h Lieferung

MPPT-Solarladeregler

MPPT Solarladeregler für Ihre Solaranlage

Die Aufgabe eines Solarladereglers ist es, den Ladevorgang zu regeln, damit die Batterie sicher geladen und nicht überladen wird. Gleichspannungsgekoppelte Solarladeregler werden in fast allen privaten netzunabhängigen Solaranlagen eingesetzt.

Die zwei Haupttypen von Solarpanel-Ladereglern sind Maximum Power Point Tracking (MPPT) und Pulsweitenmodulations- (PWM) Controller. MPPT sind viel fortschrittlicher als PWM-Controller und ermöglichen es dem Solarmodul, konstant mit der optimalen Spannung für die höchste Leistungsabgabe zu arbeiten.

Was ist MPPT

MPPT steht für Maximum Power Point Tracking und ist ein effizienter DC-zu-DC-Wandler, der verwendet wird, um die Leistungsabgabe eines Solarmoduls zu maximieren. Diese Technologie wurde 1985 entwickelt und ist heute eine der beliebtesten Solarladelösungen für netzunabhängige und netzgekoppelte Systeme.

Das Prinzip eines MPPT-Solarreglers ist recht einfach. Da sich die Menge an Sonnenlicht, die auf eine Solaranlage trifft, im Laufe des Tages ständig ändert, ändern sich die Spannung und der Strom des Moduls kontinuierlich. Der MPPT-Regler passt seine Eingangsspannung an, um die meiste Energie von der Solaranlage zu sammeln, und wandelt sie dann in Batteriespannung um und leitet sie durch. 

Mit dieser dynamischen Technologie ist der Solarmodul-Controller effizienter und ermöglicht es den Solarmodulen, bis zu 30 % mehr Solarenergie zu erzeugen als ein PWM-Laderegler. Dies hängt auch von der Spannung der Batteriebank und von der Spannung Ihrer Solaranlage ab.

Die Vorteile von MPPT gegenüber PWM

MPPT-Solarladeregler sind in der Lage, die von Ihrer Solaranlage erzeugte Überspannung in Stromstärke umzuwandeln. Infolgedessen haben MPPT-Controller in verschiedenen Bereichen mehrere Vorteile gegenüber PWM.

Zunächst reduzieren MPPT-Regler den Leistungsverlust beim Energietransport vom Panel zur Batterie. Diese Art von Controller ist in der Lage, die viel höheren Spannungen in den Kabeln von den Panels zu sammeln und die überschüssige Spannung dann in zusätzliche Ampere umzuwandeln. Das heißt, es nutzt möglichst viel des vom Panel erzeugten Stroms zum Laden der Batterie.

Ein weiterer Vorteil von MPPT besteht darin, dass Sie Ihr System in Zukunft problemlos erweitern können, da es sicher mit Überspannungen umgehen kann. Wenn der Controller erkennt, dass kein Strom mehr von den Solarmodulen kommt, öffnet er den Stromkreis und trennt Ihre Batterien von Ihren Modulen. Dadurch wird ein Rückfluss des Stroms verhindert, der die Lebensdauer Ihrer Batterien stark verkürzen kann.

Auswahl eines MPPT-Solarladereglers

Es ist sehr wichtig, einen richtig dimensionierten Laderegler zu wählen. Ein Laderegler, der nicht Ihren Anforderungen entspricht, kann zu einem Stromverlust von bis zu 50 % führen, der von Ihren Solarmodulen erzeugt wird. Vereinfacht gesagt sollte die Amperezahl (A) des Ladereglers 15-20 % der Batteriekapazität betragen. Eine Batterie mit 100 Ampere/Stunde benötigt beispielsweise a 20A Solarladeregler.

Um ein tieferes Verständnis für die richtige Dimensionierung Ihres MPPT-Ladereglers zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, dies zu lesen Artikel von Victron. Es geht detailliert auf jeden Teil der Auswahl eines Controllers ein, der Ihren Anforderungen entspricht.

Lieferzeiten, Versandbedingungen und andere Informationen

Sobald Ihre Bestellung bestätigt ist, versenden wir Ihr Paket innerhalb von 24-48 Stunden. Dank unserer vertrauenswürdigen Kurierpartner beträgt unsere typische Lieferzeit 1 bis 3 Tage, kann aber je nach Standort mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen. 

Wenn Sie Fragen zu einem Solarladeregler haben, der Sie interessiert oder den Sie bereits gekauft haben, können Sie uns gerne unter kontaktieren [E-Mail geschützt]. Unser Support-Team hilft Ihnen gerne weiter!